Mittwoch, 9. September 2015

DNS Dessous-Näh-Sucht (Lingerie-Sewing-Addiction) BH-Sewalong 2015-3:Nähen.

Liebe Dessous-Näherinnen,
Hello, lingerie sewists,

heute ist schon der dritte Termin der DNS (Dessous-Näh-Sucht)- Selbsthilfegruppe, die von Julia von eben Julia angeführt wird. Heute ist das BH-Nähen unser Thema. Julia zeigt sehr schön, wie das Laminatcup genäht wird.

today is the third time the support group of LSA (lingerie sewing addiction) is meeting with Julia at eben Julia. Today's topic is sewing the bra. Julia describes very clearly how to sew laminated cups.
Bei Yoshimi habe ich gelernt, dass man Schnittteile mit kleinen Aufklebern markieren kann. Das mache ich seither vor allem bei den Ärmeln (vorne/hinten, re/li usw.). Auch für diesen BH habe ich mir die Nahtzeichen vorher auf die Aufkleber geschrieben und dann sofort auf die linke Stoffseite geklebt. Das finde ich ziemlich hilfreich. Man muss aber aufpassen: meine halten nicht allzu fest und lösen sich leicht.

Yoshimi showed us how to stick little stickers at your cut-out pieces to better identify them.  That is really helpful. I inscribe them before cutting. You have to be careful, though: Mine don't stick well at the lingerie material and peel easily away.
Außerdem ist es wichtig, das passende Schnittteil drangesteckt zu lassen. Man verliert sonst leicht den Überblick.

It is important to pin the pattern pieces at the fabric cut outs. You easily lose the owerview of the pieces.

Hilfreich finde ich übrigens, sich die passende Garnfarbe zu notieren. Dann weiß man sie bei weiteren Projekten oder Reparaturen sofort.

I like to note down the used yarn colour. So I know the colour at future projects or repairs imediately.
Zum Zusammennähen benutze ich den Patchworkfuß, der genau der Saumzugabe der Schnittteile entspricht (1/4 inch). Es gibt ihn auch mit Führung, dann geht das Abstandhalten sehr einfach. Zum knappkantigen Absteppen eignet er sich auch sehr gut, einfach entlang der Innenseite führen (dann stört die Führung vielleicht etwas). Für Zickzacknähte muss man den Fuß dann aber wechseln (außer 1/1)!

I use my patchwork (1/4 inch) foot for stitching. It corresponds with the seam allowance of most patterns. There are feet with guide which allow neat stitching. The foot is very good for topstitching, too. Just guide it along the inner edge.For zig zag seams you have to change feet (only 1/1 is possible)! 
Lladybird hat vor kurzem einige weitere Tips zum Dessous-Nähen aufgezeigt. Sie nutzt den Vernähstich (Bernina Stich Nr. 5) zum Steppen und programmiert den Geradstich mit verstellter Nadel zum Absteppen mit dem Absteppfuß (Bernina-Fuß #10). So muss sie nicht ständig die Nadelposition verstellen. Diesen Fuß nutzt Julia, um die Laminatteile sauber zusammenzunähen.

Lladybird recently showed some tips how to sew lingerie. She sews the seams with the "securing stitch" and uses the straight stitch with shifted needle for topstitching with the stitch in the ditch foot. Thisway, she doesn't have to change the needle position. Julia uses this foot to construct the laminated pieces neatly.
Mir vernäht der Vernähstich zu viel ( 4 Stiche vor, 4 zurück, 4 vor). Ich beginne jede Naht ca. 1 cm auf dem Stoff und nähe einige Stiche zurück, dann nähe ich meine Naht. Währenddessen halte ich die Anfangsfäden fest. Andernfalls rutscht der feine Stoff leicht in die Stichplatte.

I don't use the securing stitch, it sews too much ( 4 stitches forward, 4 return, 4 forward). I would begin each seam 1 cm (3/8") off the edge of the fabric, would sew some backstitches and then sew my seam all while holding the threads. This way, the delicate fabric would not be so easily eaten by the stitch plate.
Gummi immer etwas gedehnt, Stoff nie dehnen!
I always stretch the elastics a little bit, but not the fabric.
Bei Gummibandrunden der Slips (Taille, Beinausschnitt) nähe ich Gummianfang und -ende flach übereinander, in dem ich die Endschnitte zur Stoffkante hin ausrichte. So habe ich keine knubbeligen Stellen. Das habe ich bei der wunderbaren Nählehrerin meines örtlichen Nähmaschinengeschäftes so gelernt.

When there are rounds of elastic at the panties (waist, leg opening), I sew the ends of the elastics flat one over the other. I adjust the cut edges with the edge of the fabric. This way, there won't be any knobs. I learned this method by my wonderful sewing teacher at my local sewing shop.

Die entstehende Gummiecke schneide ich ab.
I cut the little edge at the end.
So sieht es dann von der rechten Seite aus.
Here you can see the flat right side.
Bei den ersten BHs haben sich die knappkantig abgesteppten Nähte etwas zusammengezogen, was beim angezogenen BH sichtbar ist. Deshalb hatte ich die Nähte bei den nächsten beiden BHs nicht mehr zusätzlich abgesteppt. Diesmal habe ich die Oberfadenspannung etwas gelockert und wieder knappkantig abgesteppt. Ich habe den Eindruck, dass es jetzt besser ist.

The topstitched seams of my first bras are a little constricted which is visible when worn. Therefore, I did not topstitch my last two bras. This time, I loosened the tension of my thread just a little to sew and topstitch and I think it is alright now.
 

Das sind meine Einstellungen:

- Steppstich: Patchworkfuß, Nadelposition 0, Länge 2,5 bis 3, Füßchenbreite (1/4")
- Absteppen: wie Steppstich, an innerer Nähfußkante orientiert oder 10-er-Fuß, Nadelposition verstellt (noch genauer)
- Zickzack zum Gummiannähen: normaler Nähfuß, B/L 2/2, Nadelposition sodass Stich neben Paspel trifft, bei zweiter Naht ein Stich in Stoff, einer ins Gummi.
- Dreifachzickzack: Bernina Stich 16, wie eingestellt.
- Riegel: Normaler Nähfuß, Zickzack B/L 2/0,6

Voilà my stitches:

- Straight stitch: Patchwork foot 1/4", needle position 0, length 2,5-3.
- Topstitch: see straight stitch, guided at the inner footsite or 
                           foot Nr. 10, needle position at desired position.
- Zigzag to sew on elastics: normal foot, w/l 2/2, needle position so that first seam stitch will be aside of the picot edge, second seam one stitch in fabric, one in elastic.
- Sewn zigzag: Bernina stitch #16.
- Bartack: zigzag W/L 2/0,6.

So, jetzt bin ich auf all die Tips der anderen Teilnehmerinnen gespannt!
Bis bald, SaSa

I am very curious to see which tips the other participants are offering.
See you, SaSa

Kommentare:

  1. Danke für die vielen hilfreichen Tipps! Das sieht schon total super aus bei dir!
    Ich mach jetzt auch noch mit, ich konnte es nicht lassen! :-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Katharina! Ich freue mich sehr, dass Du mitmachst und bin schon sehr gespannt, was Du schreibst und nähst!
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen
  2. Danke für's teilen! Besonders gefällt mir der Tipp mit den Klebepunkten. Einschneiden ist ja keine so gute Idee bei den schmalen Nahtzugaben und die Markierstifte, die ich habe, sieht man nicht auf jedem Stoff. Darauf, die Träger ohne Schieber und Ringe zu nähen, bin ich auch noch nicht gekommen. Das werde ich auch ausprobieren. Liebe Grüße Isabell

    AntwortenLöschen
  3. super ausführlich und lehrreich die ganze puzzlelei - danke dir dafür !!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir für den netten Kommentar! Liebe Grüße, SaSa

      Löschen
  4. Vielen Dank für die Tipps, vor allem das mit Gummienden ist für mich gut. Ich Nähe ja oft mit Fleckchen, damit rutscht auch nichts so leicht in die Stichplatte. Ich glaube ich bin recht altmodisch, was das automatische Vernähen betrifft.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Julia! Ich nähe Gummienden nur noch so. Auch Jerseykleider- oder Shirtausschnitte kann man manchmal besser mit so einem Gummi versäubern.
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen
  5. Der Tipp mit den Etiketten ist genial! Oft weiß man nicht mehr, was die linke und die rechte Seite ist, damit kann man sich wirklich abhelfen!
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Monika! Ich fand das auch so toll, als ich es las. Vor allem bei Ärmeln hilft es mir jetzt. Schön, dass Du bei mir etwas Neues sehen konntest!
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen
  6. Toll, dass du die die Mühe gemacht hast, alle Tips so gründlich zu dokumentieren. Das ist ja eine Heidenarbeit.
    Besonders die Idee mit den Trägern ohne Schieber und Ringe hat es mir angetan. Allmählich entsteht hier nämlich eine gewisse Knappheit daran.
    Den Verschluss am Rücken habe ich ja schon wegrationalisiert,da sind die Träger dann als nächstes dran.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Claudia! Du hast ja unheimlich viel genäht! Auf den Verschluss wollte ich nicht verzichten, ich mag dann das An- und Ausziehen gar nicht! ;) Ich freue mich auf Deine nächsten Werke!
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen
  7. Vielen Dank für den Tipp mit den Füßchen. Das werde ich sicherlich mal ausprobieren. Wie gerne würde ich einen Blick auf die fertigen Teile werfen. Geduld! LG, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Nina! Leider bin ich mit dem Nähen nicht so produktiv und habe deshalb auch nicht so viel zu zeigen.
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen
  8. Was für ein toller technischer Post. Die Tipps finden ja reißenden Absatz, wie ich lese. Wenn man es liest, klingt es so selbstverständlich, aber ich habe mir nie Garnfarbe notiert. Bei normalen Sachen hatte ich auch noch nie das Bedürfnis, bei Unterwäsche aber schon. Danke für die viele Information.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, Katharina! Ich finde die Garnfarbe auch bei anderen Kleidungsstücken nützlich, z.B. wenn man später einen Knopf wieder annäht oder bei einer kleinen Reparatur.
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen
  9. Sehr sehr schöne Appetithäppchen sind das, die Du uns hier gibst. Ich bin schon schwer gespannt auf die Endergebnisse. Der Trick mit den Aufklebern ist super, den merk ich mir, wenn ich einfarbige Microfaser verarbeite.
    Viele Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Stefanie! Mal sehen, ob Dir meine Dessous gefallen werden :)
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
I appreciate all of your comments, thank you so much for stopping by!
J’apprécie beaucoup recevoir vos commentaires!
Îmi place foarte mult a obtine un comentariu de la tine!