Mittwoch, 21. Oktober 2015

AnNäherung Süd und Vivienne Westwood Sew Along 3

Ihr Lieben,

Es war so schön! Auch nach zwei (inzwischen drei)Tagen bin ich noch ganz von unserem großen Nähtreffen vom 16.-18. Oktober in Würzburg erfüllt. 

Dear sewists,
There were fourty of us meeting at Würzburg the 16.-18. october and I am still fullfilled by the wonderful atmosphere.
Schon die Hinfahrt mit IsaLaBella im Fernbus von Freiburg nach Würzburg war wunderbar, obwohl wir durch diverse Staus ziemliche lange unterwegs waren. Der Gesprächsstoff ging uns auch auf der Rückfahrt nicht aus. Der Transport meiner Nähmaschine war durch die sehr nette spontane Leihgabe ihres Doppeldecker-Trolleys von der lieben Mel sehr erleichtert! Ganz lieben Dank! Vom Bahnhof zur Jugendherberge war es dann nur noch eine kurze Taxifahrt. Wir waren in zweckmäßigen Vierbettzimmern untergebracht, und ich fühlte mich gleich sehr wohl in meiner Zimmergemeinschaft. Erstaunlicherweise hatte ich nach einer kurzen Einordnungsphase auch gleich das Gefühl, die anderen Teilnehmerinnen schon lange zu kennen. 
We displayed our projects at a board, so everyone could have a look at the others' ones. There was a swap desk for fabric and patterns. We had the possibility of buying some fabrics of Fashions for Designers, too.

Unsere Projekte hingen als Steckbriefe übersichtlich an zwei Tafeln. Nach einer von Alexandra moderierten Vorstellungsrunde konnte es dann gleich ans Nähen gehen. Wer Stoffmangel hatte oder sein Lager auffüllen musste, hatte die Möglichkeit, aus einer feinen Auswahl an Baumwoll- oder Viskosestoffen von Fashion for Designers zu wählen. Außerdem gab es einen Tauschtisch für Stoffe und Schnittmuster. Ich freute mich, dass meine Stoffe neue Besitzerinnen fanden. Meine Projektliste hat sich um Susis Eggshape-Mantel und Almuts Vintagekleid verlängert. Außerdem motivieren mich IsaLaBellas drei BHs,  meinen angefangenen zu Ende zu nähen.
Der Nähsaal lag etwas abseits, hatte gegenüberliegende Fensterfronten mit toller Aussicht an den Längsseiten und bot mit vier Nähtischrunden ausreichend Platz und war gut mit Kabeln ausgestattet. Auch nachts war er sehr gut beleuchtet, sodass dem Nähflow keine Grenzen gesetzt waren.

Der Essensraum der Jugendherberge war sauber und hell, das Essen relativ gut. Im Nähsaal wurden wir mit mitgebrachten Süßigkeiten, Knabberzeug, saftigem Früchtebrot von Stella, leckeren selbstgebackenen Lebkuchen und vor allem Jays legendären Karamell-Brownies versorgt (nach Lesen des Rezeptes wusste ich, warum das so gut schmeckt!). Alexandra hatte für ausreichend Getränke gesorgt und abends tauchten Wein- und Sektflaschen auf: es ging uns wirklich gut! 
Ich hatte meinen Stoff nach langer Suche erst am Tag zuvor gekauft und zugeschnitten. Für den Vivienne-Westwood-Sew-Along nähte ich meinen Eichhörnchenschwanz-Rock aus einem taftähnlichen Kunstfaserstoff. IsaLaBella beschrieb ihn treffend: "Fühlt sich an wie Regenschirm!" Für mein eigentlich vorgesehenes Projekt Cypress-Cape von Sewaholic hatte ich keinen passenden Stoff gefunden (man braucht über drei Meter). Mein Rock war am samstag mittag bereits fertig, was mir ausreichend Zeit für interessante Gespräche und das Zuschauen bei anderen ließ.

I had bought and cut out my fabric the day before only. It's a poly tartan "feeling like umbrella". I finished my squirreltail skirt saturday already, so I had enough time for chatting and looking at the other's Projects.

Zusammen mit Anni von Annimakes, Julia von Sewionista und Almut von La Couseuse stiegen wir zur Festung Marienberg hoch, um ein bisschen Luft zu schnappen, und genossen den herrlichen Ausblick über Main und Stadt. Alexandra von Mama macht Sachen stieß auch noch zu uns und in einem Café rundeten wir unseren kleinen Ausflug mit Nutella-Cafè-Latte oder Tee ab.

Die Tage vergingen wie im Flug und am Sonntag nach dem Mittagessen war schon Zeit für die Abschlusspräsentation. Unglaublich viele wunderbare Kleidungsstücke waren fertig geworden oder brauchten nur noch wenige Arbeitsschritte. Es waren die unterschiedlichsten Sachen genäht. Von diversen Mänteln über Blazer, Biker- und Chaneljacken, Funktionswesten, Kleidern, Röcken, Hosen und Culottes bis zu Spitzendessous war alles vertreten. Ich sah auch tolle Stoffe (Stellas Futterstoffe! Fashion for Designers Viskose!). Es war unheimlich inspirierend. 
With Anni, Julia, Almut and Alexandra we climbed up to the Festung Marienberg to have an incredible view over the river Main and the city of Würzburg.
Days spun away and at the presentation we could see a lot of wonderful finished garments. There was everything from coats, blazers, bikerjackets, chanel jackets, waistcoats, dresses, skirts, trousers culottes to lingerie. So inspiring! 
Über die Anregungen und alle geführten Gespräche bin ich sehr dankbar. Vielen Dank Dir, Alexandra! Alles lief wie am Schnürchen ohne Probleme, sodass man die gute Organisation gar nicht wahrnahm. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!

Alexandra sammelt alle unsere Berichte. Muriel von Nahtzugabe 5cm hat sogar kleine Interviews gemacht, die sie in einem Podcast-Beitrag zusammenfügen wird. Zum Vivienne Westwood Sew Along könnt Ihr bei SyBille stöbern.

I am very grateful for the conversations. Thank you, Alexandra, for the good organisation! I am already looking forward to next year!
At Mama macht Sachen you can read all of our posts and at Das Büro für schöne Dinge all about the Vivienne Westwood Sew Along 3. Muriel has even made some little interviews which she will present as a podcast!

SaSa


Kommentare:

  1. Ach ja, es war sooo schön. Und es hat so viel Spaß gemacht, in deiner Nachbarschaft zu nähen. Und spazieren zu gehen. Und der Rock ist schon cool. Ich hoffe, du traust dich doch, ihn mal auszuführen!
    Lg und hoffentlich nicht erst nächstes Jahr wieder,
    Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Almut, auch mir hat es sehr viel Spaß mit Dir gemacht! Mal sehen, ob ich den Rock tragen kann.
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen
  2. Endlich mal ein Foto wo ich fleißig bin, bei den anderen schaffen alle und mein Platz ist leer ;)
    Sehr schön war's und dein Rock ist total spitze, den Reißverschluss habe ich überhaupt nicht gesehen, sehr genial genäht.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Julia! Du hast mir einen sehr fleißigen Eindruck gemacht! Wer kann eine Winterjacke und einen halben Blazer (fertige Pattentaschen!) an einem Wochenende nähen?
      Ich habe mich sehr gefreut, dass ich Dich kennenlernen konnte!
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen
  3. Liebe SaSa, das klingt wundervoll. Ich hoffe sehr, dass ich nächstes Jahr auch dabei sein kann.
    Viele Grüße, Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das würde mich auch freuen!
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen
  4. das klingt nach einem ganz besonderen wochenende! ist doch immer wunderbar, wenn so viele näherinnen zusammen kommen :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  5. Klingt ja toll! :) Und es freut mich, dass ihr alle so eine schöne Zeit hattet :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Katharina, ja, es war ein wunderbares Wochenende. Nächstes Jahr?!
      Liee Grüße, SaSa

      Löschen
  6. Da bin ich schon sehr gespannt auf Tragefotos deines Rockes.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Da bin ich schon sehr gespannt auf Tragefotos deines Rockes.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Elke (Ich bin auch gespannt; der Rock ist nämlich ein wenig kurz.)!
      Liebe Grüße, SaSa

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
I appreciate all of your comments, thank you so much for stopping by!
J’apprécie beaucoup recevoir vos commentaires!
Îmi place foarte mult a obtine un comentariu de la tine!